Passwort vergessen Registrieren

Home Kontakt

Widerrufsbelehrung

Kein Widerrufsrecht für die Essensbestellung

Gemäß § 312g Absatz 2 Nummer 2 BGB besteht kein Widerrufsrecht bei Verträgen/Aufträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. Für die Essensbestellungen des Auftraggebers zur Essensversorgung besteht daher grundsätzlich kein Widerrufsrecht. Es ist jedoch möglich, die bereits ausgelöste Essenbestellung bis zum Ablauf des Änderungsschlusses ab- oder umzubestellen (siehe Ziffer 3.1 und 3.2 der AGB über die mobile Essensversorgung).

Für eine Änderung der Bestellung nach Ablauf des Änderungsschlusses verweisen wir auf Ziffer 3.3 der jeweiligen AGB über die mobile Essensversorgung. Soweit Leistungen von KGS GmbH von diesem Ausschluss des Widerrufsrechts nicht erfasst werden, erteilen wir folgende Widerrufsbelehrung:

Widerrufsbelehrung
Sie können den Vertrag über die mobile Essensversorgung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor der erstmaligen vom Besteller/Auftraggeber angemeldeten Essensteilnehmers und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten entsprechend den Anforderungen des Artikels 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die Absendung des Widerrufs vor Ablauf der Widerrufsfrist. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag bzw. Versorgungsauftrag zu widerrufen, informieren.

Der Widerruf ist zu richten an:

KARSTENS Gastroservice GmbH
Chemnitzer Str. 44, 09212 Limbach-Oberfrohna,
Tel: 03722948751, Fax: 03722948849,
E-Mail: info@karstens-chemnitz.de
Geschäftszeiten: Mo-Fr 6:00-14:00 Uhr

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten unverzüglich und spätestens binnen 30 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bzw. Versorgungsauftrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es seidenn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen.